Archiv für Februar 2015

Hearings für die „Gender und Vielfalt“ Professur

In der kommenden Woche finden am Dienstag und Donnerstag die Hearings zur Neubesetzung der Professur für Gender und Vielfalt statt. Hearings sind
Vorstellungsgespräche zwischen der Uni, die einen freien Lehrstuhl neu besetzen will, und Bewerber_innen, die auf diesen freien Lehrstuhl berufen
werden wollen.

Als Studierende habt Ihr die Möglichkeit und das Recht, an der Berufung mitzuwirken. Ihr könnt mitentscheiden, wer in den nächsten Jahren am OSI
lehrt und forscht, Vorlesungen hält, Seminare anbietet und Eure Haus- und Abschlussarbeiten betreut.

Am kommenden Donnerstag und Freitag wird jede_r der sechs Bewerber_innen auf die Professur für Gender und Vielfalt eine 20-minütige Lehrprobe für Euch geben. Während dieser Lehrprobe könnt Ihr Fragen zu Themen stellen, die Euch interessieren und die ein_e Professor_in für Gender und Vielfalt Eures Erachtens nach beherrschen sollte. Nach der Lehrprobe könnte Ihr dann beurteilen, ob und inwieweit Ihr die einzelnen Kandidat_innen für befähigt haltet, interessante und anregende Lehrveranstaltungen anzubieten und Eure wissenschaftlichen Vorhaben sachkundig und hilfreich zu
begleiten. Mit Eurem Urteil entscheidet Ihr darüber mit, wer der_die nächste Professor_in für Gender und Vielfalt am OSI wird.

Neben dieser Lehrprobe hält jede_r Kandidat_in einen Fachvortrag und wird von den Mitgliedern der Berufungskommission zur Motivation und den
Umständen seiner Bewerbung, seiner besonderen Eignung etc. befragt. Die vielversprechenden Vortragsthemen findet Ihr weiter unten zusammen mit den Namen der Bewerber_innen und dem Ort und Zeitpunkt der Hearings.

Es würde mich sehr freuen, viele von Euch am 10. und 12. Februar 2015 zu sehen und als studentisches Mitglied der Berufungskommission Eure
Einschätzungen der einzelnen Bewerber_innen zu hören.

Alles Liebe,
Liza Pflaum, studentisches Mitglied der Berufungskommission „Gender und Vielfalt“ für die FSI*OSI

„Öffentliche Hearings im Rahmen des Berufungsverfahrens Universitätsprofessur für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Gender
und Vielfalt“

Wann: Dienstag, 10. Februar und Donnerstag, 12. Februar 2015
Wo: Henry-Ford-Bau, Garystr. 35, Konferenzraum III, 2.OG

_10. Februar_

9.00 Uhr Susanne Lettow
„Geschlecht und Vielfalt in der globalen Bioökonomie. Herausforderungen
für die politische Theorie“

11.00 Uhr Sabine Beckmann
„Analysen des sozialen Wandels aus intersektionaler Perspektive“

13.00 – 13.30 Uhr Pause

13.30 Uhr Gülay Caglar (Konferenzraum I)

„Gender Matters: Geschlecht als Kategorie zur Analyse der
Geschlechterpolitik in internationalen
Organisationen“

_12. Februar_

09.30 Uhr Tina Spies
„Transnationale Perspektiven in der Genderforschung“

11.30 Uhr Nikita Dhawan
“What Difference does Difference Make? Gender, Diversity and Transnational
Politics”

13.30 – 14.00 Uhr Pause

14.00 Uhr Kyoko Shinozaki
“An intersectional perspective on social inequalities and diversity:
migrant citizenship in gendered
transnational mobilities”

Erstsemester-Tutorien erhalten – Kommt in den Insitutsrat am 04.02

Am Mittwoch, den 04.02.2015, wird im Institutsrat (I-Rat) des Otto-Suhr-Instituts ab 09:30 Uhr(in der Ihnestr 21, Hörsaal b) über den Erhalt der Erstsemester-Tutorien entschieden!

Wir laden daher dazu ein, sich an der Debatte im I-Rat zu beteiligen und für den Erhalt der Erstsemester-Tutorien zu streiten!

Die Erst-Tutorien bieten Studierenden die Möglichkeit eine eigene bezahlte Lehrveranstaltung anzubieten und sind für die Erstis eine gute Anlaufstelle für viele Fragen die sich am Beginn des Studiums stellen.

Nachdem in den letzten Jahren die Bezahlung für die Tutor_innen immer miserabel war, hat sich der studentische Personal-Rat im Jahr 2014 für ordentlich bezahlte Tutorien ausgesprochen.
Nach zähen Verhandlungen konnte ein Kompromiss mit der Institutsleitung erkämpft werden und die Tutorien wurden erstmalig mit 300 Euro pro Monat vergütet.
Dieses Ergebnis führte zu einer Mehrbelastung des OSI-Haushaltes und die Profs um Thomas Risse haben daraufhin das Ende der Erst-Tutorien aufgrund der Mehrkosten gefordert.

Das ist eine Frechheit! Eine ordentliche Bezahlung der Tutor_innen ist gerechtfertigt und darf nicht zur Streichung der Ersti-Tutorien führen. Das wäre das Ende für die letzten studentischen Lehrveranstaltungen am OSI.

Deshalb am Mittwoch um 09:30Uhr in den I-Rat und gemeinsam das Ende der Erst-Tutorien verhindern!

Nachbereitung des Institutstages

Wie bei der Podiumsdiskussion angekündigt lädt die FSI*OSI alle Interessierten zur Nachbereitung des Institutstages ein. Wir wollen gemeinsam mit euch diskutieren und überlegen, wie die Vielfalt der Lehre am OSI gerettet werden kann und welche Möglichkeiten uns hierzu offenstehen.

Dienstag, 3.2.2015 / Ihnestr. 21 / Hörsaal E / 18:00 Uhr

Wir freuen uns auf euch!